Eine von Mikroben produzierte Substanz könnte Bruteier künftig von Erregern befreien

Eier: Keimfrei auch ohne Formaldehyd

Klimabewusstsein braucht frühe Förderung

Projekt "Klimaspürnasen im Kindergarten"

Wale in Gefangenschaft haben schmerzhafte Zahnschäden

Orcas: Leid durch Zahnschmerzen

Abklingbecken mit radioaktiven Brennstäben sind nicht ausreichend geschützt

Schwere Sicherheitsbedenken bei Atomkraftwerken in Frankreich und Belgien

Upcycling statt Verbrennen für Balken, Paletten und Co

Neues Leben für Altholz

Die Schmuckschildkröten bekommen Zuwachs

Cousine der berühmt-berüchtigten Rotwangenschildkröte entdeckt

Fahrplan für einen Ausstieg in drei Phasen vorgelegt

Umweltrat mahnt zum Kohleausstieg

Studie zur Pilz-Zeit

Wie Pilze auf den Klimawandel reagieren

Online-Rechner zeigt Auswirkungen des eigenen Essverhaltens

Wie viele Tierleben rettet mein Fleischverzicht?

Viele Spitzenpolitiker fahren aber noch immer dicke Dieselautos

Dienstwagen-Check: Hendricks bekommt "grüne Karte"

1 / 2 / 3 / 4 / 5 / 6 / 7 / 8 / 9 / 10 / >

natur 10/2017: Wurzeln der Sucht

natur 10/2017

Keine Macht den Drogen? Ein Wunschtraum. Menschen wie auch Tiere suchen seit jeher nach der Abkürzung zum Glück. Doch die psychoaktiven Substanzen können auch beim Heilen helfen

Leserfoto des Monats

Auf dem Sprung

Auf dem Sprung

Am häufigsten kommentiert

Folgen Sie natur.de

natur-Newsletter abonnieren